☑︎ Dieses Review wurde zuletzt aktualisiert im Juni 2020

Momentan ist Surfshark einer der am schnellsten wachsenden Anbieter von Virtual Private Networks (VPN) auf unserem blauen Planeten.

Wenn du das hier also liest, wirst du dich wohl fragen: ist Surfshark nur irgendein weiterer anmaßender und kleiner Fisch im digitalen Meer? Oder haben wir es hier mit einem neuen ausgewachsenen Raubtier zu tun, dass dein Geld wirklich wert ist?

Gut, dass du fragst.

In diesem ausfĂŒhrlichen Review werden wir deine Zeit nicht damit verschwenden das Interface von Surfshark zu beschreiben oder dir nur ein paar Screenshots der mobilen Apps zeigen.

Stattdessen wird unsere Analyse die dringendsten und wichtigsten Fragen beantworten, die dir bezĂŒglich dieses VPN unter den NĂ€geln brennen, wie zum Beispiel:

  • 🩈Ist Surfshark anders als andere VPNs?
  • 🔒Wie sicher sind deine persönlichen Daten mit Surfshark?
  • 🏄Wie gut (=schnell) sind seine Server?
  • 💰Welches ist das beste Angebot bei Surfshark?

Wo wir gerade beim Geldsparen sind: am Ende unseres Reviews findest du einen von uns zusammengestellten Schritt-fĂŒr-Schritt-Leitfaden, wie du den absolut besten Preis fĂŒr dein Surfshark-Abonnement bekommst (falls du dich entscheidest eines abzuschließen).

Aber zunĂ€chst wollen wir uns ansehen, ob Surfshark es denn wert ist, ein Abo ĂŒberhaupt in Betracht zu ziehen:

Wie unterscheidet sich Surfshark von anderen VPNs?

Die meisten VPNs unserer Zeit bieten wunderhĂŒbsche BenutzeroberflĂ€chen, erlauben es dir in CryptowĂ€hrung zu bezahlen und warten mit Hunderten von Servern auf der ganzen Welt auf.

Surfshark ist da keine Ausnahme.

Um dir also die Möglichkeit zu geben eine wohlĂŒberlegte Entscheidung zu treffen, die auf Informationen basiert, haben wir die wichtigsten, alleinstellenden Merkmale von Surfshark zusammengestellt. Die kompetitiven Vorteile, wenn man so will:

  • Superniedrige Preise: wĂ€hrend das 1-monatige Basis-Abo zwar tatsĂ€chlich etwas teurer ist als die von anderen großen Anbietern, so ist das Abo ĂŒber 2 Jahre um 80 %+ reduziert, wodurch ein unglaubliches Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis entsteht.
  • Unlimitierte EndgerĂ€te: im Gegensatz zu anderen Anbietern erlaubt dir Surfshark den Service nicht auf fĂŒnf und auch nicht auf sieben GerĂ€ten zu nutzen, sondern auf so vielen wie du möchtest – gleichzeitig!
  • Warrant canary: Surfshark ist einer der wenigen VPNs, die eine Seite pflegen, auf der explizit erklĂ€rt wird, dass sie keinen sogenannten „Security Letter“ oder eine Aufforderung zur Offenlegung von Daten erhalten haben.

Letzteres ist sehr interessant und verdient eine besondere ErwĂ€hnung: „Warant canary“ existiert, da in einigen LĂ€ndern (am erwĂ€hnenswertesten hier die USA) Firmen nicht offen ĂŒber Aufforderungen zur Offenlegung von Daten sprechen dĂŒrfen, die sie von der Regierung erhalten.

Als Antwort darauf unterhalten einige Firmen öffentliche Statements, die erklĂ€ren, dass sie KEINE solche Aufforderung erhalten haben. Das ist clever, da das nicht ausdrĂŒcklich verboten ist.

In anderen Worten: wenn du auf der Warrant canary-Seite von Surfshark Nullen siehst, dann kannst du sicher sein, dass sich die Regierung noch nicht in die GeschÀfte von Surfshark eingemischt hat.

Clever!

Und wo wir gerade beim Thema sind schauen wir doch direkt einmal, ob wir Surfshark die Aufgabe, unsere persönlichen Daten zu schĂŒtzen, anvertrauen können:

Sicherheit und PrivatsphÀre bei Surfshark

Betrachtet man die zahlreichen implementierten Sicherheitsfeatures, so scheint Surfshark die Sicherheit seiner Nutzer sehr ernst zu nehmen:

  • MultiHop-Funktion zur besseren Maskierung deiner IP: deine Verbindung wird von einer Kette mehrerer VPN-Server gehandhabt und so werden jegliche Spuren deines digitalen Fußabdrucks vom Winde verweht.
  • Camouflage-Modus, der dafĂŒr sorgt, dass auch dein Internetanbieter nicht weiß, dass du ein VPN verwendest.
  • Kill Switch, der automatisch deine Internetverbindung kappt, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird. Das versichert, dass deine persönlichen Daten niemals offengelegt werden.

Ganz nebenbei: lasst euch nicht davon beeindrucken, wenn ein VPN-Anbieter seine VerschlĂŒsselungsstandards auf seiner Homepage anpreist, denn fast alle ernstzunehmenden Systeme arbeiten heutzutage mit der AES-256-GCM Chiffrierung (256-bit Advanced Encryption Standard mit Galois/Counte-Modus). Das Thema ist also keine große Sache fĂŒr jeden VPN-Service, der etwas von sich hĂ€lt đŸ’Ș

Stattdessen sind die wirklich wichtigen Kleinigkeiten meist ganz tief in den Datenschutzbestimmungen der VPNs versteckt. Dort findet man Informationen darĂŒber, wie sie wirklich mit deinen Daten umgehen.

Aber du musst dafĂŒr jetzt keinen Leseabend einlegen


Denn wir haben Surfsharks Datenschutzbestimmung bereits fĂŒr dich unter die Lupe genommen. Dies sind die wesentlichen Punkte:

  • Abschnitt 1 ist wohl der wichtigste Teil, denn er behandelt die Sammlung von Daten; Kurz gesagt: deine echte IP-Adresse und jegliche andere persönliche Informationen, die dich identifizieren könnten, werden niemals von Surfshark gespeichert.
  • Keine Verifizierung zur Erstellung eines Surfshark-Accounts notwendig. Alles was du brauchst ist deine E-Mail-Adresse. Anonyme E-Mail-Services wie ProtonMail sind auch erlaubt, wenn du die Sache auf die Spitze treiben willst.
  • Abschnitt 10 zufolge fĂ€llt die Datenschutzhandhabe von Surfshark unter das Recht der Britischen Jungferninseln, eine Gerichtsbarkeit, die fĂŒr ihre Liebe zur Vertraulichkeit bekannt ist.

Das Wichtigste, das wir daraus lernen ist, dass Surfshark eine strenge „Anti-Aufzeichnungen”-Richtlinie fĂ€hrt, was bedeutet, dass sie keine Informationen darĂŒber speichern wie du mit ihrem Service im Internet unterwegs bist.

Dies beinhaltet IP-Adressen, Verbindungsidentifikatoren, welche Seiten du besucht hast, etc. In anderen Worten: alles, was auf deine IdentitĂ€t zurĂŒckgefĂŒhrt werden könnte.

Selbst wenn Surfshark jemals von der Regierung der Britischen Jungferninseln dazu gezwungen wĂŒrde Daten offenzulegen (was an sich höchst unwahrscheinlich ist), dann hĂ€tten sie nicht einmal viel offenzulegen, da es ja gar keine Aufzeichnungen ĂŒber den Kundentraffic gibt.

Also, PrivatsphĂ€re: ✔

Wie sieht es mit der Leistung aus?

Geschwindigkeit und Standorte

Den Angaben ihrer Website nach betreibt Surfshark 1000+ Server in mehr als 60 LÀndern. Dabei sollte man erwÀhnen, dass alle Server physisch sind, einige der Standorte allerdings virtuell.

Wenn du dich beispielsweise via Albanien oder Chile verbinden möchtest, erhĂ€ltst du eine lokale IP, aber der tatsĂ€chliche Server, der sich um deine Verbindung kĂŒmmert, könnte in Deutschland oder Kolumbien stehen.

Dies beeinflusst nicht die Geschwindigkeit oder PrivatsphĂ€re. Du könntest allerdings auf Inhalte in unerwarteter Sprache stoßen, wenn du virtuelle Standorte verwendest.

Allerdings ist es fĂŒr einen modernen VPN-Anbieter auch keine Besonderheit Tausende Server in Dutzenden LĂ€ndern zu bieten. Wir mĂŒssen noch einen Blick darauf werfen, ob Surfshark auch den aktuellen Standards entspricht.

Wie steht es um die Geschwindigkeit?

Um diese scheinbar einfache Frage zu beantworten, reicht es nicht aus einfach das VPN anzuschmeißen und einen Geschwindigkeitstest ĂŒber einen zufĂ€lligen Standort laufen zu lassen.

Wenn wir die KonnektivitĂ€t eines VPN testen, messen wir die Geschwindigkeit von jedem möglichen Standort, und in jedem Fall verwenden wir zwei unabhĂ€ngige Werkzeuge (SpeedTest und Fast.com), mit je bis zu fĂŒnf DurchgĂ€ngen.

Unsere durchschnittliche, normale Verbindungsgeschwindigkeit (ohne VPN) betrÀgt etwa 50 Mb/s mit SpeedTest und 40 Mb/s, wenn wir mit Fast.com messen.

Hier sind einige ausgewĂ€hlte Ergebnisse fĂŒr Surfshark fĂŒr die beliebtesten Standorte:

Surfshark speed

Unseren Tests zufolge liegt die Verbindungsgeschwindigkeit rund um den Globus durchschnittlich bei etwa 30 Mb/s mit SpeedTest und 20 Mb/s mit Fast.com, was ein solides Ergebnis fĂŒr ein großes VPN ist.

In den meisten Hauptstandorten von Surfshark war die Geschwindigkeit so nah an unseren maximalen (nicht-VPN) Werten dran, dass wir absolut keinen Unterschied bemerken konnten, selbst mit spezialisierter Test-Software.

Behalte aber im Hinterkopf, dass deine spezifische Geschwindigkeit variieren kann, abhÀngig von vielen Parametern wie deinem Standort, deinem Internetanbieter sowie Tageszeit und Wochentag.

Doch in jedem Fall bieten Tests wie diese doch einen groben Orientierungspunkt, sowie die Möglichkeit Standorte miteinander zu vergleichen. 📋

Als nÀchstes: Wie gut ist Surfshark darin standortbedingte Restriktionen zu umgehen?

Unblocking und Streaming

Neben den tiefgreifenden Geschwindigkeitstests ĂŒberprĂŒfen wir auch manuell, ob dich das VPN beliebte Streaming-Dienste wie Netflix von all seinen Server-Standorten nutzen lĂ€sst.

Unsere Tests haben ergeben, dass der Streaming-Service auch mit den strengeren Filtern, die Netflix seit 2020 implementiert hat, ĂŒber die Hauptstandorte von Surfshark erreichbar ist, wie ĂŒber die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich, Singapur und die europĂ€ische Union:

Surfshark + Netflix

Über die meisten anderen Surfshark VPN-Standorte kannst du die Netflix-App oder Website zwar öffnen, aber du wirst die Inhalte nicht verlĂ€sslich streamen können.

Meistens wirst du wohl aber wahrscheinlich eh auf die US-Version von Netflix zurĂŒckgreifen, da sie das grĂ¶ĂŸte Angebot an Serien und Filmen bereithĂ€lt.

***

FĂŒr restriktive LĂ€nder (vor allem China, aber auch TĂŒrkei, Russland und Singapur) hat Surfshark noch ein paar Asse im Ärmel:

  • Keine-Grenzen-Modus ist ĂŒber einen Knopf in den Anwendungseinstellungen anwĂ€hlbar; er aktiviert automatisch eine spezielle Serverliste, die spezifisch dafĂŒr zusammengestellt wurde, um mit von der Regierung auferlegten Restriktionen zu arbeiten.
  • OpenVPN Interface (Windows) oder IKEv2 (MacOS), die es erlauben sich via Surfshark mit LĂ€ndern zu verbinden, in denen es Internetzensur gibt.
  • Shadowsocks-Protokoll zum Umgehen von Chinas großer Firewall. Shadowsocks ist ein Proxy, weshalb er deinen Traffic nicht verschlĂŒsselt, aber wenn es dir nur wichtig ist auf Inhalte zugreifen zu können, könnte dies eine praktikable Lösung sein, wenn sonst nichts klappen will.

Obwohl es zwar nicht möglich ist vorauszusagen, ob ein VPN an allen Standorten eines Landes funktioniert (wie beispielsweise im Fall von China), so gibt Surfshark einem doch eine große Werkzeugkiste an Möglichkeiten an die Hand, um die Chancen auf Erfolg zu maximieren.

So oder so empfehlen wir dir jedoch bevor du dich auf den digitalen Weg nach China machst, alles bereits vorzubereiten, denn sogar die offiziellen Websites vieler VPN-Anbieter werden im Reich der Mitte bereits regelmĂ€ĂŸig geblockt.

***

Okay, jetzt wo wir sicher sein können, dass Surfshark in Sachen Geschwindigkeit, Sicherheit und PrivatsphĂ€re alle Anforderungen erfĂŒllt, mĂŒssen wir nun noch ĂŒber das liebe Geld sprechen:

Preise und RĂŒckerstattungen

Surfshark scheint wirklich hart zu arbeiten, um an allen Fronten, die fĂŒr ein VPN so wichtig sind, in der Form abliefern zu können. Ihre grĂ¶ĂŸte StĂ€rke ist dabei wohl zweifellos der Preis:

Woher wissen wir das?

Ganz einfach! Wir beobachten konstant die Preise der VPNs, die so auf dem Markt sind. Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte und genau aus dem Grund haben wir euch eine kleine Tabelle zusammengestellt, die euch die Preise der gĂŒnstigsten Optionen der beliebtesten VPN-Services zeigt:

Surfshark pricing

TatsĂ€chlich scheint Surfshark seine Mitbewerber einfach „mit Haut und Haaren zu verschlingen“, was die Preisgestaltung angeht…

In dieser Disziplin ĂŒbertrifft Surfshark sogar die Mitbewerber, die ein Abo ĂŒber 3 Jahre anbieten, wobei das hauseigene gĂŒnstigste Angebot das Abo ĂŒber 2 Jahre ist. Das bedeutet, dass du zu Beginn noch weniger zahlen musst fĂŒr einen niedrigeren monatlichen Betrag.

Nun fragst du dich vielleicht:

„Ist es wirklich sinnvoll fĂŒr einen Service, den ich noch nicht einmal ausprobiert habe, 2 oder 3 Jahre im Voraus zu bezahlen?!“

Guter Einwand. Leider bieten VPNs fĂŒr gewöhnlich keine kostenlosen Testphasen an. Aber du kannst einen Service wie Surfshark dennoch ohne Risiko ausprobieren.

Und so funktioniert ihre 30-tĂ€gige Geld-ZurĂŒck-Garantie:

  1. Logge dich in deinen Account auf Surfsharks offizieller Website ein und klicke auf die blaue Chat-SchaltflÀche in der unteren rechten Ecke.
  2. Schreibe etwas und drĂŒcke „Enter” – du wirst nun einige VorschlĂ€ge aus ihrer Datenbank sehen, sowie einen Knopf fĂŒr den Live Chat, auf den du nun klickst.
  3. Schreibe eine Nachricht an das Team vom Support, in der du sagst, dass du deinen Account im Rahmen der 30-tĂ€gigen Geld-ZurĂŒck-Garantie kĂŒndigen möchtest.

(Und: ja, wir haben im Zuge unserer Tests bereits erfolgreich eine komplette RĂŒckerstattung fĂŒr einen gekĂŒndigten Account erhalten.)

Auch wenn du keinen besonderen Grund angibst wird dich der Mitarbeiter des Supports vermutlich ĂŒberreden wollen nicht zu kĂŒndigen, aber das ist ja schließlich auch sein Job 🩾‍

Beharre einfach darauf, dass du deinen Account gern kĂŒndigen möchtest und eine RĂŒckerstattung wĂŒnschst. Und solange du noch nicht lĂ€nger als einen Monat dabei bist, wird dir das Support-Team dir deinen Wunsch auch erfĂŒllen.

Plane gute 5 bis 7 Tage ein, bis das Geld auf dein Konto eingeht. Geschafft!

Aber basierend auf dem, was wir bis jetzt ĂŒber Surfshark in Erfahrung gebracht haben, ist es doch eher unwahrscheinlich, dass du diese Geld-ZurĂŒck-Garantie jemals in Anspruch nehmen möchtest. Dennoch ist es aber nett zu wissen, dass diese Möglichkeit besteht, oder?

Apropos Möglichkeiten: hier haben wir noch einen kleinen Trick fĂŒr die, die sich fĂŒr Surfshark entscheiden:

BONUS: Surfshark-Gutschein

Wusstest du, dass man mit einem speziellen Code ein noch besseres Surfshark-Angebot bekommen kann?

Erinnerst du dich, wie wir vorhin gesagt haben, dass das 2-Jahresabo von Surfshark billiger ist als die Abos ĂŒber 3 Jahre von anderen VPN-Anbietern?

Naja, viele wissen es nicht, aber es gibt tatsĂ€chlich auch von Surfshark ein Abo ĂŒber 3 Jahre. Und ja, es ist sogar noch gĂŒnstiger!

Befolge diese Schritte, um es freizuschalten:

  1. Um loszulegen besuche die offizielle Surfshark-Website oder klicke auf den Knopf weiter unten (der Direktlink öffnet sich in einem neuen Fenster):

    Hol dir den besten Rabatt auf Surfshark

  2. Direkt unter den Preisen klickst du nun auf den kleinen grĂŒnen Tag, der die Aufschrift „Gutschein anwenden“ trĂ€gt.
  3. Ein Gutschein Feld öffnet sich und zeigt dir den aktiven Gutschein an. Kopiere folgenden Code in das Feld:

    SHARK3Y
  4. Klicke auf „Anwenden” und jetzt solltest du eine VerĂ€nderung in der Preistabelle sehen: aus dem 24-monatigen Abo ist ein 36-monatiges Abo mit einem noch besseren Preis geworden.

Zugegeben, der Extrarabatt ist nicht megagroß, aber komm schon, ein kleiner Rabatt ist besser als gar keiner 💾

Okay, dann haben wir das auch erledigt. Nun kommen wir zum finalen Urteil:

Unser Urteil + Nutzerreviews

SicherheitslĂŒcken, bösartige Vermittler, regionale Inhaltsfilter, RegierungsbeschrĂ€nkungen, personalisierte Werbung


Ist Surfshark VPN ein wĂŒrdiger Begleiter, wĂ€hrend du durch die sumpfigen GewĂ€sser des modernen World Wide Web navigierst?

Basierend auf unseren Nachforschungen, die wir dir in diesem Leitfaden prÀsentiert haben, ist Surfshark definitiv ein hochwertiger VPN-Service, der mindestens so gut wie die Alternativen ist:

  • Hochklassige Sicherheit mit den aktuellsten VerschlĂŒsselungstechnologien wie MultiHop und Camouflage-Modus,
  • Schutz der PrivatsphĂ€re basierend auf einer strengen „Keine-Aufzeichnungen”-Richtlinie, die von dem Unternehmen verfolgt wird und von der Gerichtbarkeit der Britischen Jungferninseln unterstĂŒtzt wird, die fĂŒr ihre Tendenz zur Vertraulichkeit bekannt ist.
  • Eine große Standortauswahl (60+) mit grĂ¶ĂŸtenteils beeindruckender Verbindungsgeschwindigkeit, die sicherstellt, dass du beim Surfen oder Streamen keinerlei Unbequemlichkeiten hast.
  • Ansehnliche Unblocking-Möglichkeiten fĂŒr Streaming-Services wie Netflix, sowie fĂŒr Regionen mit Internetzensur.

Doch es gibt noch viel mehr:

– am wichtigsten ist, dass Surfshark 2-3x weniger kostet als die Dienste anderer beliebter VPN-Anbieter.

Eine wirklich funktionierende 30-tĂ€gige Geld-ZurĂŒck-Garantie (von uns mit einem echten Account bestĂ€tigt) macht das Gesamtpaket noch attraktiver, da so ĂŒberhaupt keine Risiken mehr zurĂŒckbleiben, wenn du Surfshark ausprobierst.

Unser Urteil?

Surfshark bietet alle Vorteile eines tollen VPN zu einem Bruchteil der Kosten. Im Vergleich zu anderen großen VPN-Anbietern gibt es keine wirklichen Unterschiede – warum also mehr bezahlen, wenn du bei Surfshark einen niedrigeren Preis bekommen kannst?

đŸ€·â€

(Solltest du dich dazu entscheiden Surfshark auszuprobieren, dann wirf unbedingt einen Blick auf unseren Schritt-FĂŒr-Schritt-Leitfaden im vorherigen Abschnitt, um ein noch besseres Angebot freizuschalten.)

***

Du hast noch Fragen bezĂŒglich Surfshark? Oder vielleicht hast du dieses VPN ja schon ausprobiert und möchtest deine Erfahrungen mit uns teilen? Hinterlasse ein Review oder beteilige dich an der Diskussion weiter unten!

Lass uns diskutieren