☑︎ Dieses Review wurde zuletzt aktualisiert: Juli 2020

Wenn du das hier liest, fragst du dich sicher Folgendes:

Canva ist ein fantastisches, kostenloses Design-Tool, das weltweit von vielen Millionen Menschen genutzt wird. Aber ist es sinnvoll für die Pro-Version (auch bekannt als „Canva für den Job“) zu zahlen?

Nachdem du dieses Review gelesen hast, wirst du genau wissen, was du von Canva Pro erwarten kannst. Insbesondere werden wir die folgenden häufig gestellten Fragen beleuchten:

  • 🥇Was ist der größte Vorteil von Pro?
  • 💵Wieviel kostet Canva Pro?
  • 📊Wie schlägt es sich im Vergleich zu Alternativen?
  • 🚀Sollte ich upgraden auf Canva Pro?

Doch bevor wir tief in die Unterschiede von Canva und Canva Pro eintauchen, ist es wohl sinnvoll sich einen generellen Überblick über den Dienst zu verschaffen:

Was ist Canva? Ein kurzer Überblick

Im Grunde handelt es sich bei Canva um eine Online-Plattform, die den Designprozess verschiedenster visueller Materialien vereinfacht. Dabei gibt es einige Hauptkategorien:

  • Social Media: in dieser Kategorie befinden sich wohl zweifellos die am häufigsten genutzten Canva-Vorlagen. Hier gibt es alles erdenkliche für deinen Facebook-, Instagram-, YouTube- oder Pinterest-Account wie verschiedenste Grafiken für Posts (z.B. Thumbnails) oder auch Hintergrundbilder für Profile.
  • Identität: während es zwar nicht von sich behauptet ein Tool zum Erstellen von Logos zu sein, so hat es doch alles, was man braucht, um schnell ein Logo für die eigene Marke zu erschaffen. Als Startpunkt kannst du aus Tausenden von vorgefertigten Grafiken wählen.
  • Business: das beinhaltet Präsentationen, Rechnungen, Bewerbungsschreiben, Zertifikate, Lebensläufe und noch unzählige weitere Vorlagen für jede denkbare Business-bezogene Angelegenheit.
  • Informationen: Canva vereinfacht das Erstellen von professionell aussehenden Postern und Infografiken – die Vorlagen helfen dir dabei dein Anliegen zu strukturieren und Daten in einem klaren und verständlichen Format zu präsentieren.
  • Druck: neben digitalen Grafiken gibt es auch Vorlagen, die für den Druck bestimmt sind wie beispielsweise Einladungskarten, Flyer, Broschüren oder Speisekarten, etc. Und das Beste daran? Du kannst die Drucke direkt in Canva bestellen und sie werden dir innerhalb einer Woche an deine Türschwelle geliefert!
  • Alltag: Canva ist auch außerhalb des Büros sehr nützlich. Solltest du ein schönes Design für dich oder deine Lieben benötigen, um beispielsweise einen Kalender, eine Postkarte oder Foto-Collage zu erstellen, bist du hier auch richtig.

Und ja, all das ist bereits in der kostenlosen Version von Canva enthalten. Wofür braucht man denn dann überhaupt noch Canva Pro?

Canva Pro vs Canva (kostenlos)

Während des Designens mit Canva hast du vielleicht bemerkt, wie einige der Vorlagen von diagonalen Linien durchzogen sind –

Um diese loszuwerden musst du das Bild auswählen und auf die „Wasserzeichen entfernen“-Schaltfläche in der unteren rechten Ecke klicken:

Canva: Wasserzeichen

Es öffnet sich ein kleines Fenster und zeigt dir, wie viel es kostet diese Premium-Grafik freizuschalten… was uns direkt zum ersten großen Punkt des Canva Pro-Angebots bringt:

  • Für einen festgelegten monatlichen Betrag gewährt dir Canva Pro Zugriff auf die gesamte Bibliothek aus 60+ Millionen Premium-Bildern und Grafiken ohne zusätzliche Kosten, sowohl bei den Vorlagen als auch bei den unabhängigen Grafiken und Bildern.

Solltest du Canva regelmäßig nutzen, ist diese Option vermutlich günstiger (und praktischer) als jedes einzelne Mal zu bezahlen, wenn du ein Wasserzeichen entfernen möchtest.

Natürlich ist das nicht das einzige Feature von Canva Pro, nur das offensichtlichste.

Was gibt es noch für Leistungen? Nun…

  • Neben Bildern werden mit Pro auch alle anderen Premium-Designelemente freigeschaltet, darunter Illustrationen, Symbole, Hintergründe, Musik und Videos.

Auch das ist wieder sehr praktisch, aber im Grunde das Gleiche wie bei den Bildern. Was dir wirklich erlaubt produktiver zu arbeiten, das sind die Möglichkeiten für dein eigenes Branding, die Canva Pro dir bietet:

  • Mit dem Brand Kit kannst du die Logos, Farben und Schriftarten deiner Marke an einem einzigen Ort organisieren und für jedes neue Design, das du erstellst, ganz einfach wieder darauf zugreifen:

Canva Brand Kit

Das ist eine echte Zeitersparnis, wenn du regelmäßig Posts für deine Marke oder verschiedene Social Media-Kanäle erstellst. Und die ganzen anderen Arten von Designs, über die wir im vorigen Abschnitt dieses Reviews berichtet haben, brauchen wir wohl nicht extra noch einmal erwähnen.

Unlimitierte Ordner (in der kostenlosen Variante hat man davon nur zwei) und 100x mehr Platz (1Gb in der kostenlosen Variante) geben dem Brand Kit noch mehr Flexibilität.

Und schließlich gibt es da noch die dritte Gruppe an Features, die wir liebevoll „Zauberstäbe“ nennen –

  • Die Premium-Bearbeitungswerkzeuge erlauben es dir deine Grafiken automatisch zu animieren und ihre Größe zu verändern, sowie PNG-Bilder mit transparentem Hintergrund zu erzeugen.

Die automatische Größenanpassung scheint auf den ersten Blick das praktischste Werkzeug, doch unser Favorit ist der Animator, der es dir erlaubt deine Bilder sofort in geniale Videos oder GIFs zu verwandeln:

Canva Pro animations

Okay, fassen wir nochmal zusammen –

Canva Pro bietet drei Sets an Features an, die grob in Premium-Designelemente, Produktivitätsverbesserungen und fortgeschrittene Werkzeuge kategorisiert werden können.

Die meisten dieser Features sind ziemlich hilfreich (und manche sind einfach nur genial), aber bevor wir sagen können, ob es sich um ein gutes Angebot handelt, müssen wir uns noch die andere Seite der Medaille ansehen –

Wieviel kostet Canva Pro?

Möchtest du auf Pro upgraden, kostet das 12,95 USD pro Monat (oder 119,4 USD pro Jahr, was bei einer jährlichen Abrechnung etwa auf 9,95 USD pro Monat kommt).

Es gibt auch einen 30-tägigen kostenlosen Testzeitraum für den du zwar deine Kreditkarteninformationen angeben must, aber dir wird selbstverständlich vor dem Ablauf des kostenlosen Monats nichts abgebucht:

Teste Canva Pro kostenlos für 30 Tage ›

Im Vergleich zu ähnlichen Alternativen bietet Canva mit Abstand den längsten Testzeitraum an, während es außerdem mit den niedrigsten monatlichen Gebühren aufwartet (für eine bessere Vergleichbarkeit werden alle Preise in USD angegeben):

Tool Preis Vorlagen Fotos Brand Kit Testzeit
Canva 12,95 $ 60000+ 60M Ja 30 Tage
Alternativen
PicMonkey 12,99 $ 2400+ 1M Ja 7 Tage
Stencil 15,00 $ 1000+ 2M Nein
Snappa 15,00 $ 5000+ 3M Nein
Canva-Klone
Crello 9,99 $ 30000+ 0,5M Nein 14 Tage
Fotor 8,99 $ 10000+ Nein
FotoJet 6,99 $ 800+ 1M Nein 7 Tage

Dir sind eventuell die drei Anbieter am Ende der Tabelle aufgefallen, die preislich weit unter Canva Pro liegen – wir nennen sie „Canva-Klone“ –

– Eine ganze Reihe an recht neuen Tools, die offensichtlich Canvas Features und sogar sein Interface imitieren🐒

Wir haben sie zwar mit in die Übersichtstabelle aufgenommen, um einen kompletteren Überblick zu geben, doch sie können nicht als ernstzunehmender Ersatz für Canva Pro angesehen werden.

Aber um fair zu sein möchten wir anmerken, dass die ersten drei Mitbewerber im Vergleich zu Canva auch keine besonders gute Figur machen. Dafür gibt es einige Gründe:

  • wesentlich kleinere Bibliotheken, was eine kleinere Auswahl an Vorlagen, Bildern, Videos und anderen Designkomponenten bedeutet,
  • weniger Features. Am auffälligsten dabei ist das Fehlen eines Brand Kits und auch Werkzeuge, die ein produktiveres Arbeiten ermöglichen, wie beispielsweise die automatische Animation, fehlen komplett,
  • ein engerer Fokus, meist auf Bildbearbeitung oder Social Media-Inhalte und weniger umfassende Möglichkeiten für Multi-Channel, Design für die eigene Marke und Zusammenarbeit.

Mittlerweile ist unsere Antwort auf deine anfängliche Frage vermutlich bereits relativ klar – also, fassen wir zusammen:

Solltest du Canva Pro nutzen?

Anstatt hier mit einem oberflächlichen „Ja“ zu antworten, haben wir in diesem Review eine systematische Herangehensweise gewählt und Canva Pro sowohl mit seiner eigenen kostenlosen Version verglichen, sowie mit anderen, ähnlichen Anbietern.

Folgendes haben wir herausgefunden:

Canva Pro bietet einen ernstzunehmenden Boost für die Produktivität, wenn man es mit der kostenlosen Version vergleicht und das Freischalten der riesigen Sammlung an Premium-Designelementen muss ich wohl nicht noch einmal extra erwähnen; zusammen mit der 30-tägigen kostenlosen Testphase macht das Canva Pro mit Abstand zur attraktivsten Option neben all den anderen ähnlichen Tools.

Doch die endgültige Entscheidung, ob sich Canva Pro lohnt hängt natürlich von deinen persönlichen Bedürfnissen ab:

  • Wenn du nur ab und an ein Design brauchst, dann ist ein kostenpflichtiges Abo definitiv keine vernünftige Idee – aber wenn du deine kostenlose Testzeit aktivierst, dann steht dir eine viel größere Auswahl an Grafiken und Vorlagen zur Verfügung; aber vergiss nicht, rechtzeitig zu kündigen!
  • Für einfache und/oder unregelmäßige Designansprüche für einen einzigen Medienkanal ist die Pro-Version eventuell auch etwas zu viel des Guten, denn die Werkzeuge des Canva Free-Toolkits beinhalten eigentlich schon alles, was man braucht.
  • Wenn du regelmäßig markenspezifische Designs erstellst (oder in anderen Worten: wenn du professioneller Designer, Social Media-Manager oder Besitzer eines kleinen Unternehmens bist), wird dir Canva Pro definitiv VIEL Zeit und Mühe sparen. Es wird vermutlich sogar günstiger sein als einzelne Premium-Bilder zu kaufen.
  • Für diejenigen, die simultan viele Social Media-Kanäle managen (bspw. Facebook-Seite, Instagram-Account oder YouTube-Kanal) ist die Pro-Version im Prinzip unverzichtbar. Die automatische Größenanpassungsoption alleine spart dir vermutlich schon die Hälfte der Zeit ein. 🚀
  • Wenn du in einem Team arbeitest (bspw. Marketing-Agentur, Design-Kollektiv oder Marketingabteilung in einer größeren Firma), dann ist Canva Pro unter Umständen zu simpel. In dem Fall empfehlen wir Canva Enterprise auszuprobieren. Es bietet fortgeschrittene Möglichkeiten zur Zusammenarbeit und einen engagierten Support.

Sollte dir das alles aber noch immer nicht so richtig bei der Entscheidungsfindung geholfen haben, dann ist wohl der sinnvollste nächste Schritt es einfach selbst auszuprobieren – es gibt kein Risiko Geld zu verschenken, wenn du am Ende merkst, dass es nicht das Richtige für dich ist:

Teste Canva Pro – die ersten 30 Tage kostenlos ›

Hast du noch weitere Fragen oder möchtest du deine Erfahrungen mit Canva Pro mit uns teilen? Dann wirf einen Blick auf unseren Diskussionsbereich weiter unten und hinterlasse einen Kommentar.

Helfen wir uns gegenseitig gut informierte Entscheidungen zu treffen!

Nicht gefunden, wonach du gesucht hast? Frag uns alles!
🤓
Ich brauche mehr Informationen über Canva Pro
🤨
Ich habe noch eine Frage über Canva Pro
🤔
Ich weiß nicht, ob Canva Pro das Richtige für mich ist
🙄
Etwas anderes…

Lass uns diskutieren